It is a Bella

Ich bin Bella.

 Zweifellos eine Träumerin. Wären die Träume nur mal nicht tagsüber, dann müsste ich mich nicht ständig rechtfertigen, wenn ich mal nicht ganz Da bin…

Ich bin unbeschwert. Und großherzig, gleichzeitig. Könnte ich es mir aussuchen, wäre ich immer noch am Liebsten eine Prinzessin. Sie sind perfekt, und ich bin so perfektionistisch, dass ich mich damit ständig selbst auf die Palme bringe.

Nichts und Niemand auf der Welt kann das besser als mein Perfektionismus.

Meine Schwäche? Eindeutig meine Gefühle, denn davon habe ich mehr als genug.

Immer mischen die sich ein und reden mir bei wichtigen Kopf- Meetings dazwischen…

Ich mag klare Strukturen und wenn alles seinen Platz hat. Ich bin ein Fan von Ordnung, meine größte Herausforderung in puncto aufräumen ist und bleibt mein Kopf. So viele wirre, frei umherschwirrende Gedanken, die sich an den falschen Stellen niederlassen und so alles durcheinander bringen. Das alles zu sortieren dauert immer soo unglaublich lange! Lohnt sich aber, wenn ich danach sehe, wie ich doch noch etwas Gutes aus dem Chaos zaubern konnte…

Trotzdem mag ich es gar nicht, wenn Leute Dinge in meinem Zimmer verrücken, das verärgert meinen Ordnungssinn.

Meine Lieblingsbeschäftigung sind: CAFÉS! Ich bin immer und immer auf der Suche nach neuen Cafés, davon genug bekommen kann ich nur sehr schlecht.

Die Cafésuche ist wie ein Grundbedürfnis tief in mir drinnen. Der Kaffeegeschmack ist zweitrangig, wenn die Blümchen auf dem Tisch, die Deko und das Ambiente stimmen. Am Liebsten sitze ich vor einem Fenster, von wo ich die Außenwelt ganz genau sehen kann und über den Sinn des Lebens nachdenken kann. Und was sonst noch so dazugehört. Tagträumen gehört wohl dazu… Egal, wie sehr ich versuche meine Träume möglichst bodenständig zu halten, es will mir einfach nicht gelingen!

Für meinen Geschmack müssen Vorstellungen aber auch ein bisschen abgefahren und verrückt sein. Meine Phantasie und detailhafte Vorstellungskraft sprengt, sowieso, jeglichen Rahmen. Hat sonst schon Jemand von Tannenzapfen geträumt, die sich auf eurem Balkon in die Mafia verwandeln? Ich bezweifle es und das ist auch gut so. Das Erstaunliche daran ist ja, dass ich mich noch daran erinnern kann, wie sehr ich Angst hatte. Unverkennbar ich…

Ich habe außerdem die unglückliche Eigenschaft, hin und wieder zu weit zu gehen/ denken/ fragen. In meinem Kopf gibt es keine Grenzen. Ich gehe dann aber meist soweit, dass ich viel zu weit weg von Allem, allen voraus der Realität und des Umsetzungsvermögens, bin.

Die Idee erscheint dann meilenwert entfernt, somit unerreichbar…

Die Entscheidung ist mein größter Feind, denn sie schließt aus, dass ich von Allem ein Bisschen haben kann- und das mag ich gerne. Zweifel halten mich generell nicht zurück, es sei denn es sind meine eigenen, sturen. Die sind wirklich nur viel zu selten mal zufrieden mit mir und meinem Erbrachten! Immer finden die irgendwas.

Das kenne ich von mir selbst. Ständig auf der Suche nach Fehlern, wenn dann Etwas einmal perfekt ist. Leider entstehen dadurch dann oft Welche…

Auf Katzen wirke ich ebenso anziehend, wie auf kleine Komplikationen und unnötige Umwege. Unsere Wege kreuzen sich oft ungewollt. Selbst dann, wenn ich dabei bin, mir schöne Geschichten für mein Leben auszudenken, tauchen sie auf. Geschichten denke ich mir gern aus, für alles Mögliche.

Viel zu gerne würde ich manchmal in die, Anderer eintauchen. In eine andere Rolle. Im Theater kann ich das jedenfalls ganz gut.

pinkprincess

okglu4-l-610x610-jewels-boho-dreamcatcher-hippie-gypsy-feathers-home+accessory-bedrooms-girly

                      B.☆

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s