Eine Liebeserklärung an Auckland.

Es gibt nichts Schöneres als über deine Harbourbridge zu fahren. Das ist wie eine Tafel Schokolade und tausend Küsse zusammen.

Direkt am Wasser entlang. Wasser, das jeden Tag seine Farbe zu ändern scheint. Einmal dunkles, tiefes Blau, ein anderes Mal unglaublich Türkis. Und am nächsten Tag beides, mal so mal so. Jeden Tag für eine Überraschung gut

Deine Skyline ist so wunderschön. So viele unterschiedliche, atemberaubende Gebäude. Und mittendrin das Schönste von allen: der Skytower. Bist du nicht wundervoll.  Der Skytower, der jeden Tag, je nach Anlass, in anderen Farben erstrahlt.. Und dann dein Hafen. Mit den vielen Segelbooten und Schiffen.

Du bist beides: busy und relaxed. Die Hauptstraße wie eine typische Shoppingmeile eben. Shop an Shop. Café an Café. Mensch an Mensch. Ein bisschen Business und auch ein bisschen Hektik. Viel Multi Kulti. Dafür gibt es immer irgendwelche Zufluchtsorte, an denen man dem Lärm und den Menschenmassen entfliehen kann. Parks, kleine Gassen, der Hafen, Strände. Traumhaft schöne Strände und Promenaden! Nur fünf Minuten von dem Chaos entfernt… Als wäre man an einem komplett anderen Ort, tausende Kilometer entfernt… Deine Umgebung ändert sich im Fünf-Minuten-Takt. Und auf einmal: pure Entspannung. Mein Lieblingsstrand in der Innenstadt ist eindeutig Mission Bay. Der Hinweg wieder das größte Vergnügen. Am Meer entlang, an schönen Häusern und vielen Sportlern vorbei. Den besten Moccha bei ‚On Kohi‘. Und einer der schönsten Lookouts in Auckland. Mit Ausblick zu Waiheke Island.

Dein Drum Herum ist genauso wundervoll wie dein Innenleben. Stadtteile, so unterschiedlich wie Tag und Nacht. Mal romantisch in Grey Lynn und Devonport, mal sportlich in St. Heliers, mal süß in Browns Bay. Ein halbes Jahr auf der Northshore zu leben war das größte Glück überhaupt. ‚Long Bay‘ ist auch nach dem tausendsten Besuch noch wunderschön…Die Sonnenuntergänge jedes Mal anders. Jedes Mal traumhaft schön. Für den Ausblick lohnt es sich doch immer wieder, laufen zu gehen…

Deine Cafés sind unersetzbar. Jeder Cafébesuch ist wie Urlaub. Vor allem, wenn das Café am Meer liegt. Und man mit seinen Liebsten noch ein bisschen rumschlendern kann. Welches davon mein Lieblingscafé ist? Schwer zu sagen, denn Liebe steckt in jedem Einzelnen. Das Liebste ist wohl ‚Fact tree‘.

Von dir aus kann man die besten Kurztrips überhaupt machen. An die windigen, wilden Strände der Westküste, auf die Trauminsel Waiheke, in geschützte Gebiete und Landschaften wie der Tawhanarui Regional Park… Du bist sowieso so unendlich groß, dass man immer wieder etwas Neues zu sehen bekommt. Wie oft habe ich mich stundenlang nur in der Innenstadt verfahren?…Und immer woanders gelandet.

Wenn ich es mir aussuchen könnte, wärst du mein Zuhause. Auckland ich liebe dich.

IMG_743620140425_173121IMAG1597

 

%d Bloggern gefällt das: